3D-Druck

FFF-Druckverfahren

Durch die Investition in modernste 3D-Drucktechnik sind wir in der Lage Prototypen aus Kunststoffen mit einer minimalen Schichtdicke von 0.02mm zu drucken. Der verwendete 3D-Drucker X350Pro von der Fa.
German RepRap entspricht dem Industriestandard 2016.

Durch einem Dual-Druckkopf sind wir in der Lage wasserlösliches Stützmaterial aus PVA zu drucken. Dieses ermöglicht uns einen detaillierten und sauberen Druck aus vielen Kunststoffarten zu erstellen. Alternativ besteht aber auch die Möglichkeit zweifarbig zu drucken.

   

Bei der BorgiForm wird das “Fused Filament Fabrication” Verfahren angewendet. Dieses Verfahren ermöglicht stabile und präzise Prototypen zu einem günstigen Preis.

Laserdruckverfahren SLA

Ein weiteres Druckverfahren auf dem neusten Stand der Technik (Stand 2020) gehört zu unseren Möglichkeiten als Dienstleister. Das innovative Laserdruckverfahren  SLA von der Firma Formlabs ist auf dem höchsten Stand der Technik und ermöglicht 3D-Druckteile in Spritzgussqualität. Die SLA-Druckteile weisen eine sehr hohe Genauigkeit und mit Abstand die größte Detaildichte auf. 

   

 

 

Besuchen Sie unseren Bereich 3D-Druck Technik, 3D-Druck Bilder und 3D-Druck Referenzen.